Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
26.04.2017

Finanzielle Hilfe für Hungersnot in Afrika

Der Stadtrat hat kürzlich als Soforthilfe für die Opfer der Hungersnot in Afrika 5000 Franken aus dem Heinrich Schlatter Fonds an das Schweizerische Rote Kreuz gesprochen. In mehreren Ländern Afrikas sind Millionen Menschen von Hunger bedroht. Das Schweizerische Rote Kreuz hilft den Notleidenden in Südsudan und in Äthiopien. Die Versorgung mit Trinkwasser und mit Zusatznahrung für Kinder sowie schwangere und stillende Mütter steht im Vordergrund.

Ansprechperson:
 
Peter Neukomm, Stadtpräsident
Telefon: +41 52 632 52 11
E-Mail: peter.neukomm(at)stsh.ch