Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
18.08.2017

Stadt setzt sich für Erhalt von Poststellen ein

Der Stadtrat setzt sich seit längerem für den Erhalt von Poststellen und deren Dienstleistungen ein und will diese Bemühungen noch verstärken, wenngleich die Möglichkeiten, auf diesbezügliche Entscheidungen der Post einzuwirken, begrenzt sind. Dies geht aus der Antwort des Stadtrates auf eine von der SP Schaffhausen eingereichte Petition mit dem Titel „Unsere Poststellen müssen bleiben“ hervor.

Der Stadtrat schreibt in seiner Antwort, er teile das Anliegen der Petenten, sich für den Erhalt von Dienstleistungen der Post in der Stadt Schaffhausen einzusetzen. Der Stadtrat ist sich dessen bewusst, dass ein Dienstleistungsabbau der Post ein Problem darstellt, das viele Bewohnerinnen und Bewohner unserer Stadt sowie das Gewerbe direkt betrifft. Er betrachtet die Poststellen als wichtige Fixpunkte für die städtischen Quartiere und verweist in diesem Zusammenhang auf die Legislaturschwerpunkte des Stadtrates, in denen er sich unter anderem dem Erhalt von lebendigen und attraktiven Quartieren verpflichtet.

Der Stadtrat betont aber auch, dass die Post sich mit der Wirtschaftlichkeit ihres Poststellennetzes vor dem Hintergrund rückläufiger Nachfrage bei den Postsendungen und den Einzahlungen auseinandersetzen muss. In diesem Zusammenhang kam und kommt es immer wieder zu Schliessungen oder Verlagerungen der Dienstleistungen in sogenannte Partneragenturen. Die Post muss vor der Schliessung eines Zugangspunktes die betroffenen Gemeinden zwar anhören, diese haben aber rechtlich kaum Möglichkeiten, Einfluss auf die betriebswirtschaftliche Planung der Post zu nehmen.

Der Stadtrat verweist auf zahlreiche Gespräche und Verhandlungen der Stadt und des Regierungsrates des Kantons Schaffhausen mit der Post, um dem Dienstleistungsabbau entgegenzuwirken. Weitere Gespräche und Verhandlungen sind vorgesehen.

Der Stadtrat bedankt sich zum Schluss für das Engagement der Petenten, denn er erachtet es als wichtig, dass sich die Schaffhauserinnen und Schaffhauser gegen einen drohenden Dienstleistungsabbau der Post engagieren.

Der vollständige Wortlaut der Antwort findet sich unter folgendem Link

Ansprechperson:

Peter Neukomm, Stadtpräsident
Telefon: +41 52 632 52 11, heute Nachmittag erreichbar unter: +41 79 326 72 82
E-Mail: peter.neukomm(at)stsh.ch