Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
22.08.2018

Die neue Pächterin der Tanne heisst Claudine-Sachi Münger

Claudine-Sachi Münger wird voraussichtlich ab 1. März 2019 das ehemalige Hotel Tanne führen. Ihr Konzept, bei dem die Erhaltung der traditionellen Werte der Tanne mit einem innovativen Ansatz kombiniert wird, überzeugte den Stadtrat.

Die neue Pächterin Claudine-Sachi Münger wurde heute an einer Medienkonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt. Den Stadtrat überzeugte an ihrer Bewerbung nicht nur das Konzept, das den authentischen Betrieb der historischen Weinstube mit einem Integrationsprojekt für Menschen mit Handicap verknüpft, sondern auch ihre Persönlichkeit. Die 39jährige schweizerisch-japanische Doppelbürgerin verfügt über einen Universitätsabschluss in Betriebswirtschaft der Hochschule St. Gallen mit Vertiefung Marketing. Schon als Kind arbeitete sie im elterlichen Bäckerei-Konditorei-Confiserie Betrieb mit. Die Wahl-Schaffhauserin arbeitete 10 Jahre lang für Unilever Schweiz Food Solutions und ist heute Regionalverkaufsleiterin eines Handels- und Dienstleistungsunternehmens für die Bäckerei- und Confiserie Branche. Dieser betriebswirtschaftliche Hintergrund kombiniert mit ihrer Begeisterung für die historische Bedeutung der Tanne und der Idee, Menschen mit Handicap in der Tanne arbeiten zu lassen, liess den Stadtrat zur Überzeugung gelangen, dass Claudine-Sachi Münger die richtige Person ist, um die Tradition der Gastfreundschaft in der Tanne fortzuführen.

Claudine-Sachi Münger wird in der Tanne eine Weinstube mit einfacher, selbstgemachter, regionaler Küche und regionalem Wein sowie einen Laden mit regionalen Produkten anbieten. Serviced Studios mit kleiner Küche sowie Reinigungs- und Waschservice in den oberen Stockwerken ergänzen das Angebot ganz in dem Sinne, wie es vom Stadtrat angedacht war.
Die neue Pächterin verwies an ihrer Vorstellung vor den Medien auf ihr gutes Netzwerk, das sie bei der Führung des Betriebes unterstützen wird. Wichtig ist ihr auch der Dialog mit der Bevölkerung und den regionalen Firmen. Da das Detailangebot noch in Arbeit ist, können Interessentinnen und Interessenten sich entweder auf der Facebook-Seite „tanneschaffhausen“ mit mitdiskutieren oder auf www.wemakeit.ch ihr Lieblingsangebot bereits heute kaufen und so das Projekt finanziell unterstützen.

 Die Liegenschaft Hotel Tanne wurde der Stadt 2011 vom mittlerweile verstorbenen Fräulein Zimmermann schenkungshalber übertragen mit der Auflage, die historische Weinstube zu erhalten. Die Liegenschaft wird seit 2017 gemäss einem Beschluss des Grossen Stadtrates saniert. Die Arbeiten sollten im Frühling 2019 abgeschlossen sein. In diesem Frühling wurde die Verpachtung ausgeschrieben. Der Stadtrat als Jury hat aus den eingereichten Projekten das vorliegende per Beschluss vom 7. August ausgewählt. Die Wiedereröffnung ist auf den 1. März 2019 geplant.

Der Stadtrat ist überzeugt, dass die schon bald wieder eröffnete Tanne ein einzigartiger Ort wird, an dem sich Menschen mit und ohne Beeinträchtigung begegnen. Er freut sich, mit Claudine-Sachi Münger eine Pächterin gefunden zu haben, die der Tanne ein neues, herzliches Gesicht geben wird.

Ansprechpersonen:

Daniel Preisig, Finanzreferent
Telefon: +41 52 632 52 12
E-Mail: daniel.preisig(at)stsh.ch

Claudine-Sachi Münger, Pächterin
Telefon: +41 78 764 19 90
E-Mail: info(at)tanneschaffhausen.ch

Urs Wildberger, Projektleiter Baureferat
Telefon: +41 52 632 53 84
E-Mail: urs.wildberger(at)stsh.ch

Roger Düring, Immobilienverantwortlicher Stadt Schaffhausen
Telefon: +41 52 632 53 42
E-Mail: roger.duering(at)stsh.ch